Stark!

erfolgreiche
projekte

 ...und dann?

was danach geschah

Rasenmäh-Roboter für den SV Esperke

28.06.2023

Seit einiger Zeit hat der SV Esperke ein neues, fleißiges Mitglied: Einen Rasenmäh-Roboter. Finanziert über Crowdwerk! Ganze 3.351,00 € hat der SV Esperke dank der Unterstützung zahlreicher Spender*innen und der Ideenstadtwerke innerhalb weniger Wochen über Crowdwerk sammeln können.

Es war das erste Projekt für Crowdwerk und als Dankeschön für das Vertrauen galten hier besonders gute Startkonditionen: Die Ideenstadtwerke unterstützen das Projekt des Esperker Sportvereins zu 50 Prozent. Für jeden Euro, der gespendet wurde, legten die Ideenstadtwerke also noch einen Euro zusätzlich obendrauf.

Inzwischen ist das Projekt erfolgreich abgeschlossen und der kleine große Helfer fährt rund drei mal pro Woche etwa zehn Stunden lang über das Fußballfeld. Ohne mit der Wimper zu zucken ist er sowohl tagsüber als auch nachts im Einsatz und erleichtert dem Platzwart seine Arbeit enorm. „Normalerweise musste unser Platzwart neben seinem Vollzeitjob noch etwa 30 Stunden pro Monat in die Rasenpflege investieren. Nun übernimmt das unser Roboter, der uns dadurch echt viel Arbeit erspart“, freut sich Trainer und Projektinhaber André Lapke.

„Ein weiterer positiver Effekt: Durch das regelmäßige Rasenmähen sind die geschnittenen Rasenspitzen schön kurz und können als natürliches Dünger verwendet werden – das macht sich natürlich auch in der Qualität bemerkbar“, erklärt Lapke. „Der Rasen wird immer dichter und die Qualität verbessert sich zunehmend. Bald wird es hier richtig gut aussehen.“

Bei einer kleinen Feier mit leckeren Snacks und kühlen Getränken soll der Rasenmäher schon bald eingeweiht werden. Anfang Juli findet die Einweihungsfeier statt, zu der neben den Vereinsmitgliedern auch die Spender*innen eingeladen sind, die sich eine entsprechende Beute gesichert haben. „Wir haben darüber hinaus auch einige sehr großzügige Spenden bekommen. Diesen Spender*innen möchten wir als Dankeschön ebenfalls eine Einladung zur Feier zukommen lassen“, so Lapke abschließend.

Wir freuen uns sehr für den SV Esperke und sagen DANKE für dieses spannende Projekt!